Allgemein:

Startseite

Datenschutzerklärung

Mitarbeiter gesucht

So finden Sie uns

Kontakt

Ein kleiner Film

Impressum

Wirtschaftsprüfung Steuerberatung

.

Nachzahlungszinssatz wird nicht gesenkt

Unglaublich aber der Nachzahlungszinssatz wird nicht gesenkt

Der sechs Prozent pro Jahr betragende Zinssatz auf Steuernachforderungen wird nicht gesenkt. Der Finanzausschuss wies in der von der Vorsitzenden Bettina Stark-Watzinger (FDP) geleiteten Sitzung am 25.9.2019 einen entsprechenden Antrag der FDP-Fraktion (BT-Drucks. 19/10158) zurück.

Danach sollte der Zinssatz nur noch ein Zwölftel des Basis-Zinssatzes im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), mindestens aber 0,1 Prozent, betragen. Für den Antrag stimmten die Fraktionen von FDP und AfD. Alle anderen Fraktionen lehnten den Antrag ab.

Für die Bundesregierung orientiert sich der Nachzahlungszinssatz nicht an den Marktzinsen, sondern an den Sätzen für Verzugs- und Überziehungszinsen. Die vom BFH geäußerte Kritik (s. hierzu unsere Online-Nachricht v. 14.5.2018 zu BFH, Beschluss v. 25.4.2018 - IX B 21/18) werde nicht geteilt, erklärte die Regierung in der Sitzung.

Die CDU/CSU-Fraktion empfahl, ein ausstehendes Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Nachzahlungszinssätzen abzuwarten. In diese Richtung argumentierte auch die SPD-Fraktion, die zusätzlich darauf hinwies, dass der Nachzahlungszinssatz in den ersten 15 Monaten gar nicht erhoben werde und im übrigen auch auf Rückzahlungen von den Finanzämtern Anwendung finde.



*

Existenzgründer aufgepaßt!

Starten Sie jetzt: Der erfolgreiche Weg in die Selbständigkeit

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Infobroschüre „Starthilfe - Der erfolgreiche Weg in die Selbständigkeit“ aktualisiert. Sie bietet einen Überblick über die vielfältigen Aspekte einer Unternehmensgründung. Von den verschiedenen Gründungsarten über die Business- und Finanzplanung bis hin zu den ersten unternehmerischen Schritte. [Broschüre [4.898 KB] - Download]

Weiter wichtige Informationen für Existengründer gibt es [hier].

.

Unternehmenskrise

Fehler der Geschäftsführung im Rahmen einer Unternehmenskrise können schwere Haftungsfolgen nach sich ziehen!

Kennen Sie als Geschäftsführer Ihre Pflichten? Wenn nein, dann sollten Sie sich umgehend informieren. Vereinbaren Sie einen Termin. Vorab können Sie sich schon unser [Merkblatt [164 KB] ] downloaden.


.

Personalfragebögen jetzt Online

* * * PERSONALFRAGEBÖGEN JETZT [HIER] * * *

.

Mitglied der Albo Euro Consult


[Englisch]

Letzte Änderung: 15.10.2019

.

,

Cookies